Über mich

elt_ueber-michLive as if you were to die tomorrow.
Learn as if you were to live forever.
                                                                  Mahatma Gandhi

 

Hallo und willkommen auf meinem Blog exploringlittletreasures.com!

Mein Name ist Antonia.

 

Wer bin ich?

Ich bin passionierte Fahrradfahrerin, Fotografin und nun wohl auch Bloggerin. Ich interessiere mich für Reisen, Sport, das einfache Leben und alles was zu Outdoor und zum draußen sein dazugehört: Camping, Hiking, Biking, Kayaking…

Die Liebe zum draußen sein und aktiven Entdecken eines Reiselandes hat sich dabei über die Jahre immer mehr entwickelt. Dabei habe ich bis jetzt 31 Länder bereist; zu zweit, in Gruppen oder allein. Von der Pauschalreise (ist nix für mich), den obligatorischen Strandurlauben, über Wander-, Kanu-, Ski- oder Segelurlaube, Road trips mit Auto und Jeep, bis hin zu Städte- und Kulturreisen hab ich alles mal ausprobiert.

Und obwohl es sicherlich auch schön ist, immer wieder in die gleiche Region in den Urlaub zu fahren, oder mit den gleichen Menschen immer wieder dasselbe zu unternehmen, weil es sich wie die 2. Wahlheimat anfühlt, kann ich mir das die nächsten Jahre für mich einfach nicht vorstellen. Mich reizt das Unbekannte, das Entdecken neuer Kulturen, Menschen, Länder und Abenteuer. Ich bin neugierig auf die vielen Gesichter und Geschichten der Welt.

Außerdem bin ich der Meinung, dass man fast alles zuerst einmal selbst ausprobiert haben sollte, um sich selbst ein Urteil zu bilden und sich nicht nur durch die Medien mit ihrer Sensationslust auf negative Erlebnisse und der Schreckensverbreitung, die Klatschpresse, die sozialen Netzwerke oder das Gerede von anderen Menschen beeinflussen zu lassen.

 

Und sonst so?

Beruflich bin ich Diplom-Ingenieurin für Medizintechnik und habe in Jena, den Niederlanden und Berlin studiert. Danach habe ich ein paar Jahre in verschiedenen Biotech-Firmen in Basel, Berlin und Mainz gearbeitet. Die letzten Jahre habe ich viel im Labor verbracht und geforscht, so dass ich nun zusätzlich promovierte Biochemikerin im Bereich der Epigenetik bin.

Und da jetzt genau der richtige Moment im Leben ist, habe ich beschlossen, mir eine Auszeit zu nehmen und meine Fernsucht zu stillen. Um möglichst viele meiner Interessen zu vereinen, reise ich die nächsten Monate mit dem Fahrrad durch Südamerika.

 

Wieso gerade dieser Blogname?

Ich liebe es To-do-Listen zu schreiben, um mit deren Hilfe nicht nur mein Leben zu organisieren, sondern auch meine Ziele zu erreichen (*jaja, typisch Naturwissenschaftler-Nerd). Und noch lieber ist es mir, die aufgeschriebenen Dinge abzuhaken. Dabei quetsche ich soviele Dinge und Erlebnisse in meinen Tagesplan, dass ich manchmal das Gefühl habe, meine Seele hinke dem Leben etwas hinterher.

Deshalb muss ich mich immer wieder daran erinnern es auch mal ruhiger und langsamer angehen zu lassen, nicht nur von einem Punkt meiner Liste zum nächsten zu hetzen, sondern achtsam zu sein, den Augenblick voll und ganz wahrzunehmen, und auch die kleinen Dinge des Lebens zu genießen.

Ich möchte meine Sichtweise ändern, über den Tellerrand hinausschauen, meinen Horizont erweitern, immer auch wieder meine Komfortzone verlassen. Kurz: Ich möchte nicht nur die Weite des Lebens auskosten, sondern auch die Tiefe.

Mit diesem Blog möchte ich Euch an meiner Reise, die kleinen Schätze zu entdecken, teilhaben lassen und dabei endlich lernen spannende Geschichten zu schreiben. Es ist ein Versuch meine Eindrücke und Erinnerungen an die besonderen Momente zu konservieren und für später aufzubewahren. Eine Ansammlung kleiner Lektionen und kurzer Reflektionen, die einen großen Einfluss auf das alltägliche Leben haben und vielleicht auch helfen, euch zu inspirieren: das Leben von der guten Seite zu betrachten, dankbar zu sein, mehr zu lachen und nicht immer die Drama-Skala gleich `raufzuschrauben, die Mitgliedschaft im „Jammer- und Heulclub“ zu kündigen und zu verinnerlichen, wie gut es uns doch geht und wie schön das Leben sein kann.

Ich freue mich, dass ihr hier seid und nun viel Spass beim Schmöckern!

 

Alles Liebe,

Eure Antonia

 

Ein Gedanke zu “Über mich

  1. Hi Antonia,
    It was lovely meeting you. That was a great night getting to know you at Refuge du Fioux. Hope the rest of your journey went well. Barry and myself finished the Tour de Mont Blanc as planned. It was one of the hardest and most rewarding things I have ever done. We saw and stayed in some of the most beautiful places I have ever been. I now need to read your blog. For now, take care and happy travelling.

    Andy

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s